vor Ort


Für Studierende

Dieses Format beinhaltet vor allem Unternehmensexkursionen und offene Gesprächsrunden. Das bedeutet: Du erfährst die Eckdaten über das Unternehmen und lernst Querschnittsaufgaben kennen, die für dich potenziell in Frage kommen könnten.

Aber nicht nur das Unternehmen wird sich mit all seinen Einstiegsmöglichkeiten vorstellen – MitarbeiterInnen des Unternehmens, die selbst Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen sind, berichten über ihre Wege in die Wirtschaft und ihre derzeitigen Tätigkeiten.

 

Für Unternehmen

„Quer denken vor Ort“ bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Unternehmen vorzustellen und für die etwas andere Zielgruppe der Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen zu öffnen.

Möglich sind beispielsweise Besichtigungen des Unternehmensgeländes und der Arbeitsbereiche, Vorstellung von Einstiegsmöglichkeiten und offene Dialoge mit den Studierenden. Gerne können ergänzend dazu angestellte Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen, die Querschnittsaufgaben in Ihrem Unternehmen übernehmen, von ihren individuellen Wegen in die Wirtschaft berichten.

Natürlich sind außerdem andere, auf Ihre Vorstellungen und Ideen zugeschnittene, Formate möglich - kommen Sie dazu einfach auf uns zu!

 



NÄCHSTE TERMINE

 

11.06.2018, 10.00-14.00

Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG

Torgauer Str. 279, 04347 Leipzig


Anmeldung und Fragen an Elisabeth Hahn:

querdenken@zarof-gmbh.de

Kommende Veranstaltungen


 

Weitere Exkursionen befinden sich zurzeit noch in Planung!

 

Melde dich unter querdenken@zarof-gmbh.de für unseren Newsletter an, wenn du über kommenden Veranstaltungen auf dem Laufenden gehalten werden möchtest :)

 

 

Vergangene Veranstaltungen


Berufsperspektive: Führungskraft als Geistes- und SozialwissenschaftlerIn


 

11.06.2018

Du möchtest herausfinden, ob eine Führungstätigkeit in einem Unternehmen zu dir passt? Aber dir fehlt der Austausch mit erfahrenen WirtschaftvertreterInnen?

 

Eric Denis und Katja Grabenhorst von der Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG laden nach unserer gelungenen Veranstaltung im Januar am 11. Juni 2018 zu einer Neuauflage von „quer denken vor Ort“ ein, um dich kennenzulernen und gemeinsam zu diskutieren, welche Fähigkeiten und Charaktereigenschaften für eine Führungsposition wichtig sind. Finde heraus, welche Vorstellungen und Werte Kaufland in das Traineeprogramm für Führungskräfte einbringt und welche Anknüpfungspunkte für dich persönlich im Unternehmen bestehen.

Aus Sicht der beiden Personaler sind Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften besonders dafür qualifiziert, eine Führungsposition zu übernehmen: „Der Einstieg hängt nicht so sehr davon ab, was ihr inhaltlich studiert habt. Entscheidend ist, was ihr mit eurer Persönlichkeit und eurem Profil für die Funktion einer Führungskraft mitbringt."

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wann?    Montag, 11.06.2018, 10:00-14:00 Uhr
Wo?         Torgauer Straße 279, 04347 Leipzig (Anbindung: Vom Hbf mit der Linie 3 Richtung Taucha bis zur Haltestelle „Portitzer Allee/S-Bahnhof Heiterblick“)
Wer?        Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn du dich für die Veranstaltung anmelden möchtest, schreib uns einfach eine Mail :)

 Die Facebook-Veranstaltung dazu findest du hier.

 

 

 

 


Hinter den Kulissen von Kaufland


22.01.2018

Eines von vielen interessanten Unternehmen des Landkreises Nordsachsen ist der Lebensmittelhändler Kaufland. Bei "quer denken vor Ort" lernten Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen der Universität Leipzig - aus den Kulturwissenschaften, der Anglistik und der Soziologie - das Unternehmen, seine komplexen Tätigkeitsbereiche, berufliche Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten mit dem Fokus auf Führungstätigkeiten sowie das Trainee-Programm kennen.

 

Von unternehmerischer Seite gaben Katja Grabenhorst und Eric Denis (Personalbereich Region Mitte) Einblicke in das Unternehmen. Besonders am Herzen lag Ihnen dabei das Thema Führung, das bei Kaufland im operativen und strategischen Geschäft eine zentrale Rolle einnimmt: Gemeinsam mit den Studierenden erarbeiteten sie, was zukünftige Führungskräfte in ein Unternehmen mitbringen sollten, welche Werte wichtig sind und wie Kaufland seine Vorstellungen dahingehend umsetzt.

 

Als Einstieg bei Kaufland eignet sich besonders das Trainee-Programm: In 18 Monaten werden die Trainees auf eine Führungstätigkeit in den Bereichen Vertrieb, Logistik oder Immobilien vorbereitet und darin praxisnah eingeführt. Aus Perspektive des Unternehmens sind Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften besonders dafür qualifiziert, eine Führungsposition zu übernehmen: „Der Einstieg hängt nicht so sehr davon ab, was ihr inhaltlich studiert habt. Entscheidend ist, was ihr mit eurer Persönlichkeit und eurem Profil für die Funktion einer Führungskraft mitbringt", sagt Katja Grabenhorst.

 

Dieser Ansatz kommt bei den Studierenden gut an: „Ich bin von der Offenheit von Kaufland gegenüber Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen überrascht. Ich kann mir vorstellen, dass es interessant ist, diesen Weg einzuschlagen", beschreibt Anika, die Anglistik (B.A.) studiert.

 

Studierende, die sich selbst eine Tätigkeit als Führungskraft in einem der drei Bereiche vorstellen können, sind dazu eingeladen, sich für das Traineeprogramm zu bewerben und ausbilden zu lassen.

 

Unser Fazit: Ein sympathischer, ideenreicher und gelungener Austausch zwischen Unternehmen und Studierenden, der Lust auf mehr macht!

„Der Einstieg hängt nicht so sehr davon ab, was ihr inhaltlich studiert habt. Entscheidend ist, was ihr mit eurer Persönlichkeit und eurem Profil für die Funktion einer Führungskraft mitbringt.“

Katja Grabenhorst,

Personalbereich Region Mitte, Kaufland

„Ich bin von der Offenheit von Kaufland gegenüber Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen überrascht. Ich kann mir vorstellen, dass es interessant ist, diesen Weg einzuschlagen."

Anika,

B.A. Anglistik, Universität Leipzig


Download
Pressemitteilung: Hinter den Kulissen von Kaufland
18-01-23_PM_Kaufland_quer denken.pdf
Adobe Acrobat Dokument 206.5 KB

Eine Exkursion zur MIBRAG mbH - ein spannender Dialog


07.11.2017

Für einen unkonventionellen Weg der Fachkräftesicherung öffnete die MIBRAG mbH gestern ihre Tore. Ziel war es, in einen offenen Dialog zu treten, um gegenseitige Potenziale und gemeinsame Perspektiven zu erschließen. Dabei entstand ein erkenntnisreicher Austausch zwischen MitarbeiterInnen der MIBRAG mbH und Studierenden der Fachrichtungen Germanistik und Kulturwissenschaften.

Während einer Tour durch den Tagebau Vereinigtes Schleenhain kamen die Studierenden mit den Mitarbeitenden der MIBRAG über den Bergbau und die Wiedernutzbarmachung des Geländes ins Gespräch. Im Anschluss an die Rundfahrt über das Tagebaugelände, stellte Herr Redlich das Unternehmen vor und Linda Rohrig, eine Sozialwissenschaftlerin, die im Bereich interne Kommunikation angestellt ist, erzählte von ihrem Weg in das Unternehmen. Im Mittelpunkt der daran anschließenden Gesprächsrunde standen mögliche Arbeitsfelder für Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen im Unternehmen, dafür benötigte Kompetenzen sowie das Junior-Management-Programm. Es entstand ein lebhafter Dialog mit spannenden Einblicken in die Strukturen des Unternehmens.


Das Resümee der Veranstaltung fällt auf beiden Seiten sehr positiv aus: „Ich habe die Studierenden der Geistes- und Sozialwissenschaften als sehr aufgeschlossen und breit interessiert erlebt. Sie haben viele kritische Fragen gestellt, die zum Nachdenken und Diskutieren einladen. Ich kann alle Studierenden nur darin ermutigen, sich zu bewerben und auszuprobieren“, sagt Steffen Redlich, Sachgebietsverantwortlicher der strategischen Personalentwicklung der MIBRAG mbH und Leiter der Veranstaltung.

„Ich habe die Studierenden der Geistes- und Sozialwissenschaften als sehr aufgeschlossen und breit interessiert erlebt."

 
Steffen Redlich
Sachgebietsverantwortlicher Personalentwicklung
Strategische Personalentwicklung

 

 



Download
Pressemitteilung: Exkursion zur MIBRAG
17-11-08_PM_querdenken_MIBRAG.pdf
Adobe Acrobat Dokument 212.5 KB